top of page

2 Tips für den Weg in die Cloud


Cloud Projekte gab und gibt es viele. Den Anfang machten große Projekte, um eigene Hosting Centers aufzulösen und auf leistungsfähigere "Cloud" Anbieter umzusteigen für ERP, Asset Management und andere große Software Systeme.


Mittlerweile sind bei vielen (auch durch die letzte Pandemie) mit der Office 365 Nutzung (oder den gängigen Alternativen) auch für klassisches Projekt- und Operationsmanagement Cloud Lösungen aktiv.


Ein Teil des Weges ist beschritten!

84 Prozent der Unternehmen in Deutschland setzen bereits Cloud-Dienste (Private- oder Public-Cloud) in ihrem Unternehmen ein.


35 Prozent der deutschen Bevölkerung im Alter zwischen 16 und 74 Jahren nutzen Cloud-Dienste, um dort Dateien zu speichern. Das geht aus Daten der europäischen Statistik-Behörde Eurostat hervor. Die Deutschen liegen damit genau im europäischen Durchschnitt.


Wo hakt es also noch?

So ganz flüssig funktioniert die online Kollaboration und Cloud Nuztung aber noch nicht. Bei allen komplexeren Themen, wie z.B. bei Excel Formeln, muss eh die offline Version genutzt werden ... Technisch braucht es in den "Cloud fähigen" Lösungen noch einiges an Weiterentwicklung und Innovation.


Ebenfalls fällt auf, dass es zwischen verschiedenen Teams, Abteilungen und Business Units noch teilweise große Unterschiede gibt, wer wie Cloud basiert und digital arbeitet und organisiert ist. Dadurch ist die Effektivität für alle dann doch immer wieder gehemmt, gerade bei großen Vorhaben oder Abläufen, wo eine durchgängige Zusammenarbeit (end-to-end wie es so schön heißt) ein Schlüsselfaktor ist.

Was der nächste Schritt sein kann für Euch als Unternehmen oder als Führungskraft?

Auf jeden Fall weitermachen - "Get everbody on board", damit auch die nächsten Teams und Abteilungen sich mehr und mehr damit identifizieren, ihren Mehrwert und Nutzen erkennen.

Wie? Bei uns sind wir dazu übergegangen, dass wir immer wieder in regelmäßigen Abständen 30 Minuten Session für Fragen einstellen, wo wir für die Cloud basierten Tools dann auch neue Funktionen oder Arbeitsweisen mit den Cloud basierten Tools vorstellen und uns in die rege Diskussion begeben mit allen, die noch nicht 100% "on board" sind


Aber, wenn? Eine Wendung dazu Links zu Daten und Dokumenten zu verschicken macht sich langsam brei, aber bei Eskalationen sieht man doch plötzlich Email nach Email eintrudeln mit jeweils immer wieder individuell angehängten Dateein. Was gut funktioniert bei solchen Situationen, gleich die letzte Datei in die Cloud laden, den Link in einem Chat geben der alle enthält, die in der Email auf An: oder CC: waren.,,, und am besten im Chat gleich mit anbieten, dass es doch noch besser ist direkt hier zusammen im Chat die Eskalation zu besprechen.


Und für ein bisschen Tech Spaß, immer mal neue Lösungen und Ansätze kurz testen und schauen, ob sie die noch bestehenden technischen Lücken gut schließen könnten ;-).


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page